Bewährte Methoden, um übermäßiges Schwitzen zu stoppen

Bewährte Methoden, um übermäßiges Schwitzen zu stoppen
Während das Schwitzen ein natürlicher Prozess ist, der der menschlichen Gesundheit zuträglich ist, ist übermäßiges Schwitzen nicht normal und kann zu zahlreichen Problemen im Leben der Menschen führen. Das Schwitzen während des Trainings fühlt sich großartig an, aber übermäßiges Schwitzen während normaler täglicher Aktivitäten kann zu Verlegenheit führen und zu geringem Selbstvertrauen und geringem Selbstwertgefühl führen. So stoppen Sie es ein für alle Mal.

Schwitzen ist ein normaler physiologischer Prozess, der dabei hilft, die Körpertemperatur zu regulieren.

1. Unter der menschlichen Haut befinden sich mehr als 2 Millionen Schweißdrüsen. Wenn sich Ihr Körper durch warmes Wetter, Bewegung, scharfes Essen, Stress usw. erwärmt, geben diese Drüsen Feuchtigkeit ab und senden sie an die Oberfläche Ihrer Haut. Wenn der Schweiß von Ihrer Haut verdunstet, wird überschüssige Wärme abgeführt und die Körpertemperatur normalisiert.

2. Schwitzen hat nicht nur eine Kühlfunktion, sondern reinigt auch die Haut und hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.


3. Schweiß besteht aus Wasser, Salz und Elektrolyten und ist im Grunde genommen geruchlos. Körpergeruch entsteht, wenn sich Schweiß mit Bakterien vermischt, die auf der Hautoberfläche leben. Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, diesen unangenehmen Geruch zu verhindern.

4. Anormales oder übermäßiges Schwitzen kann durch zahlreiche Faktoren verursacht werden und wird als Hyperhidrose bezeichnet. Hyperhidrose betrifft etwa 1% der Weltbevölkerung und betrifft hauptsächlich Achselhöhlen, Handflächen, Fußsohlen und Genitalbereiche. In einigen Fällen kann es sogar die gesamte Oberfläche der Haut betreffen.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, übermäßiges Schwitzen zu stoppen?

Korrekt. Es gibt viele Möglichkeiten, übermäßiges Schwitzen zu vermeiden, von natürlichen Heilmitteln und persönlichen Hygienegewohnheiten bis hin zu medizinischen Rezepten und Behandlungen. Lesen Sie weiter, um einige der effizientesten zu entdecken.


Pass auf, was du isst

Fruchtsalat 12

Das Vermeiden bestimmter Lebensmittel und das Essen der richtigen Lebensmittel kann erheblich dazu beitragen, übermäßiges Schwitzen zu kontrollieren.

Zu den zu vermeidenden Lebensmitteln zählen scharfe Gerichte, Knoblauch, Zwiebeln, verarbeitete Lebensmittel und Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt sowie Lebensmittel mit einer hohen Konzentration an gehärtetem Öl. Diese Nahrungsmittel regen Ihre Schweißdrüsen an und verursachen übermäßiges Schwitzen.


Der Verzehr chemischer Giftstoffe in verarbeiteten Lebensmitteln kann auch zu vermehrten Schweißausbrüchen führen, da Ihr Körper versucht, diese schädlichen Substanzen durch Ihre Schweißdrüsen zu beseitigen.

Eine gesunde Ernährung mit frischem Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Fisch und moderaten Mengen an magerem Fleisch kann Ihnen helfen, da diese Lebensmittel Ihren Körper weniger schwitzen lassen.

Reduzieren Sie Ihre Koffeinaufnahme

Koffein kann das Zentralnervensystem überstimulieren, die Freisetzung von Adrenalin in den Körper verursachen und die Innentemperatur erhöhen. Dadurch schwitzt Ihr Körper.

Vermeiden Sie heiße Getränke und trinken Sie viel Wasser

1. Trinken Sie viel Wasser. Wasser hilft bei der Regulierung der Körpertemperatur. Wenn Sie hydratisiert sind, ist Ihre Körpertemperatur niedrig und Sie schwitzen weniger. Sie sollten mindestens 8 Gläser Wasser pro Tag trinken und sich niemals erlauben, durstig zu werden.

2. Heiße Getränke können das Schwitzen erheblich verschlimmern. Reduzieren Sie sie oder ersetzen Sie sie vollständig durch kalte Getränke.

Trinken Sie Salbei Tee

Salbei Tee

Salbei ist eines der besten natürlichen Heilmittel gegen übermäßiges Schwitzen. Es wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von Nachtschweiß und Hitzewallungen in den Wechseljahren eingesetzt. Es hat starke adstringierende Verbindungen, die helfen, übermäßiges Schwitzen zu reduzieren.

Das Trinken von Salbei-Tee oder das Einnehmen von Salbei-Kapseln normalisiert die Aktivität der Schweißdrüsen und beruhigt Ihr Nervensystem.

Trinken Sie Tomatensaft und essen Sie Trauben

Tomaten und Trauben sind mit Antioxidantien beladen, die dazu beitragen, Giftstoffe zu beseitigen, die Ihren Körper übermäßig schwitzen lassen. Sie regulieren auch Ihre Innentemperatur und halten Ihren Körper vor Überhitzung.

Trinken Sie für optimale Ergebnisse eine Woche lang täglich ein Glas frischen, reinen Tomatensaft und fahren Sie dann jeden zweiten Tag fort.

Trauben können Ihren Körper auch auf natürliche Weise abkühlen und so den Schweiß reduzieren. Sie können entweder frischen Traubensaft trinken oder 10-15 Trauben pro Tag essen.

Beseitigen Sie Alkohol und Nikotin

Sie stimulieren die Freisetzung von Adrenalin, was zu starkem Schwitzen führen kann. Sie sind auch sehr giftig.

Nehmen Sie natürliche Ergänzungen

Es gibt zahlreiche natürliche Ergänzungen und Heilmittel, die gegen übermäßiges Schwitzen eingesetzt werden können. Dazu gehören Lecithinkapseln, Zink, Vitamin B-Komplex, Bierhefe, essentielle Fettsäuren, Vitamin C und Vitamin E.

Versuchen Sie es mit rezeptfreien Antitranspirantien

Frau Deo anwenden

Deodorants enthalten Duftstoffe, die den Körpergeruch vertuschen, aber beim Schwitzen nicht helfen. Antitranspirantien werden stattdessen speziell entwickelt, um Achselschweiß vorzubeugen.

In Drogerien sind verschiedene Arten von Antitranspirantien erhältlich. Die meisten von ihnen verwenden Aluminiumchlorid, eine Verbindung, die vorübergehend die Schweißporen blockiert. Sie sind normalerweise effizienter als andere, die sie nicht enthalten.

Antitranspirantien gibt es in verschiedenen Formen: Quetschflaschen, Sticks, Roll-Ons, Gele und weiche Feststoffe. Wählen Sie diejenige, die am besten zu Ihnen passt.

Wählen Sie das richtige Antitranspirant

Es ist sehr wichtig, das richtige Antitranspirant zu wählen, das zu Ihrer Körperchemie passt und das wirklich für Sie funktioniert.Manchmal sind die in Antitranspirantien und Deodorants enthaltenen Wirkstoffe nicht mit Ihrem Körper kompatibel und können dazu führen, dass sich verschiedene Bakterien auf der Oberfläche Ihrer Haut ansammeln. Dies kann einen schlechten Geruch erzeugen, anstatt ihn zu verhindern.

Wenn nicht verschreibungspflichtige Antitranspirantien nicht funktionieren, wechseln Sie zu verschreibungspflichtigen Antitranspirantien

Wenn Sie trotz der Verwendung von rezeptfreien Antitranspirantien weiterhin schwitzen, müssen Sie möglicherweise Ihren Arzt um ein Antitranspirant mit verschreibungspflichtiger Stärke bitten. Es enthält stärkere Konzentrationen von Aluminiumchlorid-Hexahydrat als Produkte in Drogerien und funktioniert in den meisten Fällen. Wenden Sie es einfach regelmäßig an und vergessen Sie nicht, auch ein parfümiertes Deodorant zu verwenden.

Denken Sie immer daran, Ihr Antitranspirant aufzutragen, bevor Sie ins Bett gehen

Antitranspirantanwendung ist während der Nacht wirkungsvoller.

Nachts schwitzen die Menschen weniger und dadurch nehmen die Schweißdrüsen die Wirkstoffe des Antitranspirants besser auf. Dies verstopft die Poren und beugt morgens dem Schwitzen vor.

Wenn Sie das Antitranspirant mindestens 8 Stunden lang auf Ihrer Haut belassen, wird das Produkt am nächsten Morgen nicht mehr abgewaschen, da es von Ihrer Haut bereits gut aufgenommen wird. Die zweite Anwendung am Morgen macht das Antitranspirant noch wirksamer.

Rasiere deine Achseln

Frau rasiert ihre Achselhöhle

Dafür gibt es zwei Gründe:

1. Die Ansammlung von Schweiß auf den Haaren in der Achselhöhle fördert das Wachstum von Bakterien, die für unangenehmen Geruch verantwortlich sind.

2. Durch das Rasieren der Achseln wird die Feuchtigkeitsansammlung verringert, da mehr Luft auf die Haut gelangt. Die Luft kühlt die Haut und lässt den Schweiß verdunsten.

Verwenden Sie antibakterielle Seifen und vermeiden Sie heiße Bäder

1. Mit guten antibakteriellen Seifen können Sie Bakterien entfernen und unangenehmen Körpergeruch verhindern.

2. Nehmen Sie lauwarme Bäder oder Duschen. Es ist wahr, dass heißes Wasser das Duschen angenehmer macht und dabei hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, aber es erhöht auch die Körpertemperatur und verursacht übermäßiges Schwitzen.

Verwenden Sie Backpulver und Zitrone

Alles, was Sie tun müssen, ist ein wenig Backpulver unter Ihre Achseln zu streuen oder etwas Zitronensaft darauf zu reiben.

1. Die alkalische Natur von Backpulver wirkt der Säure in Ihrem Schweiß entgegen. Wenn sich Backpulver und Schweiß verbinden, entsteht ein Gas, das den Schweiß sehr schnell verdunsten lässt. Backpulver reduziert nicht nur übermäßiges Schwitzen, sondern neutralisiert auch schlechten Geruch.

2. Die in Zitrone enthaltene Zitronensäure tötet die geruchserzeugenden Bakterien ab und wirkt als natürliches Deodorant.

Sie können auch gleiche Teile Zitronensaft und Backpulver mischen und ein Wattepad verwenden, um die Mischung unter Ihren Armen aufzutragen.

Tragen Sie die richtige Kleidung

lächelnde Frau Kleidung

Kleidung ist extrem wichtig, wenn es ums Schwitzen geht. Sie können das Schwitzen entweder verstärken oder minimieren. Kein Deodorant oder Antitranspirant funktioniert gut für Sie, wenn Sie nicht richtig angezogen sind.

Lesen Sie unten, um zu erfahren, was Sie anziehen sollten und was nicht, um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.

1. Vermeiden Sie synthetische Stoffe wie Nylons, Polyester oder Viskose. Sie haben ein extrem enges Geflecht und ermöglichen keine ordnungsgemäße Luftzirkulation. Sie fangen Hitze ein und bringen dich zum Schwitzen.

2. Wählen Sie natürliche Stoffe wie Baumwolle, Leinen, Hanf, Seide oder Wolle. Dies sind atmungsaktive Materialien, die den freien Luftstrom auf Ihre Haut ermöglichen. Sie können das Risiko von übermäßigem Schwitzen verringern.

3. Tragen Sie Unterhemden oder T-Shirts aus 100% Baumwolle unter Ihrer Kleidung. Sie nehmen den Schweiß vom Körper auf und lassen ihn schnell verdunsten.

4. Tragen Sie lockere Kleidung. Enge Kleidung lässt keine ausreichende Luftzirkulation zu.

5. Tragen Sie Sportsocken oder Socken aus Naturfasern, die Feuchtigkeit aufnehmen. Ändern Sie sie bei Bedarf zweimal täglich.

6. Wählen Sie Leder- oder Canvas-Schuhe. Sie bringen Ihre Füße nicht so ins Schwitzen wie die synthetischen.

Kontrollieren Sie übermäßiges Schwitzen, indem Sie lernen, sich zu entspannen

Übermäßiges Schwitzen kann manchmal durch Stress, Nervosität, Angst und Anspannung verursacht werden.

Bestimmte Ereignisse, Erinnerungen oder Emotionen können die Schweißdrüsen sofort aktivieren und Sie mehr als gewöhnlich schwitzen lassen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie lernen, sich zu entspannen und bewusst mit Ihren Emotionen umzugehen.

Das Üben von Biofeedback- oder Entspannungstechniken hilft Ihnen, die Kontrolle über viele der automatischen Körperfunktionen wie Herzschlag, Schwitzen, Blutdruck, Muskelverspannungen usw. zu erlangen und sich zu entspannen und selbstbewusster zu werden. Dies reduziert das nervöse und emotionale Schwitzen erheblich.

Pünktlich sein

Vermeide es zu rennen und zu spät zu kommen. Organisieren Sie Ihre Zeit richtig und kommen Sie früh an.

Wenn Sie sich beeilen, hetzen und zu spät zu Ihren Terminen kommen, werden Sie viel Stress und Anspannung verspüren und Ihr Schwitzproblem verschlimmern.

Zusätzliches Gewicht verlieren

Übergewichtige Menschen sind anfälliger für übermäßiges Schwitzen als normalgewichtige Menschen. Ihr Körperfett wirkt als Isolator, der die innere Körpertemperatur erhöht und die Schweißproduktion erhöht.

Der Verlust von zusätzlichem Körperfett hilft Ihnen dabei, das Schwitzen zu eliminieren, wenn nicht sogar signifikant zu reduzieren.

Versuchen Sie Akupunktur

Akupunktur kann sehr hilfreich bei der Behandlung von übermäßigem Schwitzen sein.

Ein Akupunkteur, der auf übermäßiges Schwitzen spezialisiert ist, geht auf die zugrunde liegende Ursache Ihrer Hyperhidrose ein und erstellt einen Behandlungsplan, der für Sie am besten geeignet ist. Er oder sie zielt auf bestimmte Körperpunkte ab, um Ihre Energie auszugleichen und den Schwitzprozess in Ihrem Körper zu regulieren.

Akupunktur hilft Ihnen auch, sich zu entspannen und Stress abzubauen, was häufig eine der Hauptursachen für übermäßiges Schwitzen ist.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über mögliche medizinische Lösungen

Wenn keine der oben genannten Lösungen zur Reduzierung des Schwitzens beiträgt, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Es gibt verschiedene medizinische Behandlungen, die bei der Lösung des Hyperhidrose-Problems sehr wirksam sind.

  • Orale Medikamente

Orale Medikamente wie Robinul, Diropan und Cogentin können den Schweißfluss lindern und das Schwitzen reduzieren. Diese Medikamente werden als Anticholinergika bezeichnet und wirken, indem sie die Stimulation der Schweißdrüsen verhindern. Sie können jedoch auch andere Nebenwirkungen wie Mundtrockenheit, Schwindel, Verstopfung oder verschwommenes Sehen verursachen.

Antidepressiva oder Beruhigungsmittel können auch dazu beitragen, übermäßiges Schwitzen zu reduzieren, wenn dies auf emotionalen Stress zurückzuführen ist.

  • Botox-Injektionen

Botox-Injektionen können die zum Schwitzen anregenden Nerven blockieren und die Schweißdrüsen für 5 bis 9 Monate lähmen.

  • Iontophorese

Iontophorese ist eine nicht-invasive Behandlung, bei der ein geringer elektrischer Strom durch die Haut geleitet wird, um die Schweißdrüsen vorübergehend zu deaktivieren und das Schwitzen Ihres Körpers zu verhindern. Es sollte zunächst täglich 15 bis 30 Minuten lang durchgeführt und dann schrittweise auf wöchentliche und monatliche Sitzungen reduziert werden.

  • Chirurgie

Es gibt zwei Arten von Operationen, mit denen übermäßiges Schwitzen behandelt werden kann.

Die erste besteht darin, die Achselschweißdrüsen zu eliminieren, wenn das Schwitzen nur auf die Achselhöhlen beschränkt ist. Es wird als Fettabsaugung bezeichnet und ist ein sicheres und nicht-invasives Verfahren, das unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Die zweite Option, die als endoskopische thorakale Sympathektomie bezeichnet wird, besteht darin, die Nerven, die die Schweißdrüsen steuern, zu entfernen, damit sie keine Signale mehr an die Drüsen senden können, um mit der Schweißproduktion zu beginnen.

Beide Verfahren können jedoch zu einem Ausgleich und einem vermehrten Schwitzen anderer Körperteile führen und unerwünschte Nebenwirkungen wie verringerte Angst und Wachsamkeit sowie einen verringerten Herzschlag sowohl während der Ruhephase als auch während des Trainings mit sich bringen.

Bevor Sie sich für eine alternative oder medizinische Behandlung entscheiden, ist es wichtig, dass Sie die zugrunde liegende Ursache für Ihr Schwitzen kennen. Die Ursache anzugehen, anstatt nur die Symptome zu behandeln, ist der beste Weg, um alle körperlichen Probleme zu lösen.

Zu viel Achselschweiß - Absaugung oder Botulinum? (March 2020)


Tags: Gesundheitstipps

In Verbindung Stehende Artikel