Die Bedeutung des Aufbaus eines Notfallfonds

Die Bedeutung des Aufbaus eines Notfallfonds

Die Einrichtung eines Notfallfonds sollte ein notwendiger Bestandteil Ihres Finanzlebens sein. Ziel ist es, Sie auf das Unerwartete vorzubereiten und finanzielle Unterstützung und Sicherheit bei unerwarteten oder lebensverändernden Ereignissen zu bieten.

Lesen Sie unten, um nützliche Tipps zum Budgetieren und Sparen zu erhalten und mehr über die Bedeutung des Aufbaus eines Notfallfonds zu erfahren.

Was sind die Hauptziele eines Notfallfonds?

Besorgte junge Frau mit ihrem kaputten Auto

Es gibt eine Reihe von Lebenssituationen, in denen Sie möglicherweise den Notfallfonds in Anspruch nehmen müssen. Wenn Sie Geld beiseite legen und nicht gezwungen sind, Ihre Kreditkarte zu benutzen oder bei unerwarteten Ereignissen Geld in Form von hochverzinslichen Darlehen auszuleihen, können Sie nicht nur zu hohe Schulden machen, sondern auch Ihren Geist ruhig und gelassen halten friedlich.


Ein Notfallfonds soll Ihnen in erster Linie dabei helfen, Ihre Lebenshaltungskosten bei plötzlicher Arbeitslosigkeit zu decken. Er kann jedoch auch bei anderen unvorhergesehenen Notfällen hilfreich sein, die nicht oder nicht vollständig von Ihrer Versicherung gedeckt sind. Einige dieser Beispiele sind nachfolgend aufgeführt:

  • Entlassung oder Arbeitsplatzverlust
  • Autounfallreparatur oder andere größere Autoreparaturen
  • unerwartete Krankheits- und Zahnkosten, die nicht von der Versicherung gedeckt sind
  • größere Reparaturen zu Hause, die nicht unter die normale Versicherungspflicht fallen
  • Steuerrechnung größer als erwartet
  • Notfallbetreuung für Haustiere
  • unerwartete Bestattungskosten
  • unerwartete und ungeplante Reisen

Wie viel sollten Sie in Ihrem Notfallfonds sparen?

Die meisten Experten empfehlen, dass Sie genug Geld sparen, um 3 bis 6 Monate Lebenshaltungskosten zu decken.

Um festzustellen, wie viel Sie sparen müssen, müssen Sie zunächst eine Liste Ihrer regelmäßigen monatlichen Fixkosten erstellen. Diese Ausgaben können beinhalten:


  • Miet- oder Hypothekenzahlungen
  • Dienstprogramme und andere Rechnungen müssen bezahlt werden
  • Versicherung (Gesundheit / Leben / Zuhause / Auto)
  • Kabel, Highspeed-Internetzugang, Telefon- und Handyservice
  • Lebensmittel
  • Schuldenraten
  • Autokosten
  • Transportkosten

Wenn Sie möchten, können Sie auch entscheiden, etwas Geld für frei verfügbare Ausgaben zu sparen.

Sobald Sie Ihre monatlichen Gesamtkosten berechnet haben, sollten Sie die resultierende Zahl mit 3 oder 6 multiplizieren, d. H. Mit der Anzahl der Monate, für die Sie sich entschieden haben, zu sparen.

Fangen Sie klein an, suchen Sie nach Möglichkeiten, um Einsparungen zu erzielen, und legen Sie Ihr Geld ständig weg

junge Frau in einer Hängematte am Strand entspannen


Wenn Sie nicht viel Geld zur Seite legen können oder es schwierig ist, mit dem Sparen zu beginnen, spielt es keine Rolle - fangen Sie einfach klein an. Werfen Sie 5 bis 10 Dollar pro Woche weg oder nehmen Sie am Ende des Tages einfach das Wechselgeld aus Ihrer Handtasche und füllen Sie es in ein Gefäß. Mit der Zeit werden Sie nicht einmal bemerken, dass dieses Geld fehlt, und Sie werden anfangen, mehr beiseite zu legen. Ihre Ersparnisse werden langsam aber sicher zunehmen, und dies wird Sie dazu zwingen, noch mehr zu sparen.

Wenn Sie nicht genug Bargeld zur Verfügung haben und Ihr Budget kein zusätzliches Geld zum Wegwerfen bringt, sollten Sie anfangen, das Nötigste zu reduzieren und sich darauf konzentrieren, Ihre Ausgaben zu senken, indem Sie sparsamer werden. Hier sind einige Tipps, wie es geht:

1. Verwenden Sie Ihre Kreditkarte nicht mehr oder konsolidieren Sie sie zum niedrigstmöglichen Zinssatz.

2. Stellen Sie fest, wie viel Bargeld Sie monatlich ausgeben können.

3. Kaufen Sie ein günstigeres Auto.

4. Hören Sie auf, so viel wie zuvor zu essen.

5. Machen Sie immer kürzere Ferien.

6. Verkaufen Sie einige Artikel, die Sie nicht mehr benötigen oder wollen.

7. Graben schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Trinken, übermäßiges Einkaufen).

8. Kaufen Sie gebrauchte Kleidung, Möbel und alle anderen Dinge, die Sie möglicherweise benötigen.

9. Legen Sie Ihr Kleingeld in ein Glas.

10. Betrachten Sie einen zusätzlichen Job.

11. Reduzieren oder reduzieren Sie unnötige Ausgaben wie Zeitschriftenabonnements, Zeitschriften, Kabelfernsehen, unnötige Spielereien, Luxusartikel, teure Lebensmittel usw.

Weitere Tipps für den Notfallfonds

1. Am besten eröffnen Sie ein neues Sparkonto, das nur für echte Notsituationen reserviert ist, und tätigen regelmäßige und konstante Einzahlungen auf dieses Konto.

2. Ein guter Trick ist es, Ihr Notfallguthaben als Rechnung zu behandeln - fügen Sie es einfach zu Ihrer wöchentlichen oder monatlichen Liste von Rechnungen hinzu und bezahlen Sie es zusammen mit ihnen.

3. Sie können auch jeden Zahltag einen automatischen Abzug einrichten und einen Teil Ihres Gehalts direkt auf Ihr Notsparkonto überweisen und einzahlen lassen.

Dies sind nur einige wesentliche Schritte zum Aufbau eines Notfallfonds. Wenn Sie weitere nützliche Vorschläge und Ratschläge haben, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar und teilen Sie uns dies mit.

Wie funktioniert ein Prozessor (CPU)? Erklärvideo von BYTEthinks (August 2022)


Tags: Geld sparen

In Verbindung Stehende Artikel