Der Gehirnnutzen der täglichen Übung

Der Gehirnnutzen der täglichen Übung
Ein gesunder Körper ist ein gesunder Geist. Bewegung ist nicht nur wichtig für die körperliche Gesundheit, sondern auch für die geistige Gesundheit.

Ein körperliches Training ist auch ein mentales Training. Beginnen wir mit den Grundlagen, die beim Nachdenken nicht allzu grundlegend sind.

Der einfache Teil ist die körperliche Bewegung; Es geht nur darum aufzustehen und es zu tun, egal ob es sich um Gehen, Laufen, Dehnen, Schwimmen oder etwas handelt, das Bewegung beinhaltet.

Das Komplizierte ist, wenn es um die Vorteile von Bewegung geht und wie Ihr Körper im Einklang arbeitet, während Sie trainieren - insbesondere im Hinblick auf die mentalen Vorteile.


Vertrauen

Frau im Fitnessstudio trainieren

Der häufigste Vorteil, den die meisten Menschen mit dem Training verbinden, ist, dass Sie gut aussehen oder sogar diesen Sommerkörper haben.

Einige Leute „arbeiten das ganze Jahr daran“, andere trainieren das ganze Jahr. Ich bin einer von denen, die das ganze Jahr über arbeiten, um nicht nur gut auszusehen, sondern auch für die anderen Vorteile.


Das Training hilft Ihnen nicht nur, gut auszusehen, sondern gibt Ihnen auch Vertrauen, das weiter wächst, wenn Sie anfangen, besser auszusehen und sich besser zu fühlen.

Die meisten Menschen denken, dass ihr zunehmendes Vertrauen einfach auf ihr verbessertes Erscheinungsbild zurückzuführen ist, was jedoch sehr einschränkend ist. In der Tat wird es hier komplizierter.

Gehirnleistung

Einer der Gründe, warum sich die Menschen nach dem Training sicherer fühlen, sind die antidepressiv wirkenden Wirkungen, die mit einem sogenannten Läuferhoch einhergehen. Dadurch wird Serotonin freigesetzt und Sie fühlen sich begeistert. Das ist die einfache Version.


Die ausführlichere Erklärung ist, dass das Trainieren zu einem Abfall der Stresshormone führt. Durch die Energiekosten erhalten wir mehr Energie und Klarheit.

Menschen mit Depressionen und Angstzuständen werden feststellen, dass Sport den Kopf frei machen kann, da Chemikalien in Körper und Gehirn zusammenarbeiten.

Gehirn übertreiben

Eine Studie in Stockholm zeigte, dass die antidepressiven Wirkungen des Laufens auch mit einem erhöhten Zellwachstum im Hippocampus verbunden waren.

Der Hippocampus ist Teil des Gehirns, das auch Menschen mit Lern- und Gedächtnisfähigkeiten hilft. Durch Bewegung fühlen sich die Menschen wohler und entspannter, was auch dazu beiträgt, den Kopf einer Person frei zu bekommen.

In gewisser Weise ist es so, als würde man die schlechten Vibes rauslassen und seinen Körper gute erschaffen lassen, um sie zu übernehmen. Menschen können buchstäblich eine schlechte Einstellung und Stimmung verlieren und erfrischt, glücklicher, stimulierter und mit einem klareren Geisteszustand zurückkehren.

Ernährung, Verbindungen und Prävention

Frau trainieren

Übung und Gehirn hängen zusammen: Sie können wirklich nicht trainieren, ohne das Gehirn zu stimulieren. Der Körper und das Gehirn werden in eine gesunde Form des Overdrive versetzt, bei der die körperliche Betätigung das Gehirn auf mehreren Ebenen beeinflusst - ironischerweise wie bei einem Kuchen.

Sport erhöht die Herzfrequenz, was wiederum mehr Sauerstoff ins Gehirn pumpt, was nicht nur stimuliert, sondern auch dazu beiträgt, eine große Menge an Hormonen freizusetzen.

Diese Hormone helfen dann, das Wachstum von Gehirnzellen zu nähren. Kontinuierliche Bewegung fördert die Anregung neuer Verbindungen und das Wachstum in den wichtigsten Bereichen des Gehirns.

Eine weitere zu trainierende Schicht ist die Steigerung der Muskelkraft, die Ihrem Gehirn auch bei der Reaktionszeit hilft.

Jüngste Studien haben gezeigt, dass Menschen, die mehr Sport treiben, ein geringeres Risiko haben, an Alzheimer zu erkranken, da die Muskeln gestärkt und das Gehirn ernährt werden, als Menschen, die nicht trainieren.

Krankheiten und Gesundheitszustände können sich auch durch körperliche Betätigung potenziell verbessern - wenn nicht sogar verhindern -.

Viele Menschen sind besorgt über Herzkrankheiten, Bluthochdruck und verschiedene andere Krankheiten und Gesundheitsprobleme, aber wenn sie aktiv sind, wird das Lipoprotein mit hoher Dichte, besser bekannt als gutes Cholesterin, verstärkt.

Dies verringert ungesunde Triglyceride, was bedeutet, dass Ihr Blut reibungslos und gesund fließt, was zu einem geringeren Risiko für mehrere Krankheiten führt.

Im Gegensatz dazu haben Menschen, die nicht trainieren, aufgrund von mehr Triglyceriden in den Arterien eine langsamere und weniger starke Durchblutung.

Wie alles im täglichen Leben zusammenkommt

Frau am Strand laufen

Training liefert Ergebnisse bei Tag und Nacht - im wahrsten Sinne des Wortes. Während es heutzutage natürlich erscheint, wenig Energie und Schlaf zu haben, sind beide für ein gesundes Leben erforderlich.

Das ist der Grund, warum Sport so ein guter Muntermacher ist. Übung ist etwas, das, wenn es tagsüber gemacht wird, hilft, Stress abzubauen und die Klarheit zu erhöhen, um Ihnen durch den Tag zu helfen.

Es hilft auch, Ihren Geist nachts zu beruhigen, damit Sie besser schlafen können.

Seltsamerweise haben morgendliche oder tagsüber durchgeführte Übungen den gegenteiligen Effekt, indem sie mehr Energie liefern.

Es ist wie bei Ying und Yang: Sie brauchen Bewegung für Energie am Tag, aber auch für gesunden Schlaf in der Nacht - und das bei gleichzeitiger Verbesserung Ihrer geistigen Klarheit und Gesundheit.

3 fundamentale VERKAUFSTRICKS! (Juni 2021)


Tags: Trainingstipps

In Verbindung Stehende Artikel