6 Tipps für den Umgang mit schwierigen Kunden

6 Tipps für den Umgang mit schwierigen Kunden

Haben Sie jemals verrückte Kunden gesehen, die zu Ihnen kamen, um ihre unlösbaren Probleme zu lösen? Nun, wir alle haben es getan, wir alle tun es und wir alle werden es tun. Wie man mit diesen schwierigen Kunden umgeht, ohne in ihr Gesicht zu schreien und gefeuert zu werden, ist der wahre Trick?

Zuerst müssen Sie verstehen, dass im wirklichen Leben Fehler gemacht werden und dass bei jedem Schritt Probleme auftreten. Nicht in Panik geraten und nicht ausflippen, sonst könnten Sie noch schlimmer werden als der verrückte Kunde. Sobald Sie diese Tipps angewendet haben, wird es keinem Kunden so schwer fallen, dass Sie es nicht mehr ertragen können.

1. Hören Sie, was das Problem zu sein scheint

Manchmal können wir nicht einmal den Ton der schwierigen Kunden hören, weil sie so laut schreien, dass wir ihnen nur sagen wollen, sie sollen den Mund halten. Dies ist offensichtlich keine Option, und das Einzige, was Sie tatsächlich tun können, ist zuzuhören, was das Problem zu sein scheint. Möglicherweise hat der Kunde das Recht, sich aufgrund Ihres Fehlers zu ärgern.

2. Emotionale Intelligenz

Man muss in Form und Form von Empathie Anzeichen emotionaler Intelligenz zeigen. Die Leute möchten das Gefühl haben, dass Sie ihnen zuhören und sich um das kümmern, was sie erleben. Ich glaube, dass dies im Umgang mit schwierigen Kunden von entscheidender Bedeutung ist. Besonders mit ihnen, um ehrlich zu sein. Wenn sie das Gefühl haben, dass sie Ihre volle Aufmerksamkeit erhalten, werden sie sich beruhigen und Sie können das Problem leichter lösen.


3. Sprechen Sie leise

Geschäftsfrau, die mit einem Kunden spricht

Was auch immer Sie tun, trauen Sie sich nicht, Ihre Stimme zu erheben. Sobald Sie Ihre Stimme erheben, wird der Kunde noch mehr ausflippen und nicht mehr aufzuhalten sein. Du willst nicht, dass das passiert, vertrau mir. Das Beste, was Sie tun können, ist, so leise wie möglich zu sprechen, so wie ein Kunde ein kleines Kind ist, das besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Auch wenn es den Anschein hat, dass es dem Kunden egal ist, was Sie zu sagen haben, denken Sie daran, dass er sich an Sie gewandt hat, um die Lösung zu finden.

4. Stellen Sie den Kunden an die erste Stelle

Vergessen Sie niemals, einen Kunden mit Respekt zu behandeln. Dies hat nichts mit der Tatsache zu tun, dass die Person schwierig ist, sondern immer noch Ihr Kunde ist und das Problem gelöst werden muss.


5. Korrigieren Sie das Problem dieses bestimmten Kunden

Geschäftspaare, die Hände rütteln 5

Sie können möglicherweise nicht garantieren, dass das Problem nie wieder auftritt. Sie können jedoch versprechen, immer Ihr Bestes zu geben, um potenzielle Probleme zu beheben, wenn sie auftreten.

6. Follow-up

Wenn und wann immer möglich, vergessen Sie nicht, sich nach Ablauf einer ausreichenden Zeit mit dem Kunden in Verbindung zu setzen, um nachzuweisen, dass die Korrekturmaßnahme wirksam war. Ein Anruf zeigt ihnen, dass Sie sie als Individuum schätzen und sich wirklich um ihr Problem gekümmert haben. Und ganz zu schweigen davon, dass sie begeistert sein werden, dass Sie daran gedacht haben, sie zu überprüfen, damit sie ihren Freunden von ihren guten Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen erzählen können. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Unternehmen kostenlos zu bewerben.

Wie gehen Sie mit schwierigen Kunden, Kollegen und Mitarbeitern um? (September 2022)


Tags: Geschäftstipps

In Verbindung Stehende Artikel