5 Tipps für eine gute Beziehung zu deiner Mutter

5 Tipps für eine gute Beziehung zu deiner Mutter

Eine Mutter-Tochter-Beziehung ist eine der besonderen und doch etwas komplizierten Bindungen von Zuneigung und Liebe. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie eine gute Beziehung zu Ihrer Mutter aufbauen können.

Eine Mutter ist ein Ozean bedingungsloser Liebe, und das müssen wir alle respektieren. Sie brachte uns in diese Welt, gab uns ein Leben, lehrte uns zu reden, zu gehen und uns zu benehmen. Sie hat unsere Persönlichkeit zu dem geformt, was wir heute sind.

Mütter spielen eine sehr wichtige Rolle in unserem Leben. Sie können herrisch, übermäßig beschützend, besonders freundlich und manchmal sogar störend sein. Aber unabhängig davon lieben sie uns und akzeptieren uns für das, was wir sind und überschütten uns mit Liebe und Fürsorge wie kein anderer.

Es ist nicht so schwierig, eine Beziehung zu ändern, die bitter geworden ist. Also, was braucht es wirklich, um diese liebevolle und fürsorgliche Beziehung zu deiner Mutter aufzubauen? 


1. Sprechen Sie, sprechen Sie und sprechen Sie mehr 

Frau mit ihrer Mutter im Park

Kommunikation ist der Schlüssel zu Beziehungen. Wir alle interagieren täglich, aber wie oft haben wir wirklich Zeit, um uns hinzusetzen und unseren Lieben zuzuhören? Zuhören ist wichtiger als Sprechen. Wenn deine Mutter weiß, dass du ihr gerne zuhörst, wird sie mehr reden und je mehr sie reden wird, desto näher kommt ihr beiden einander.

Die zwischenmenschliche Kommunikation ist entscheidend, um die Gedanken, Überzeugungen und Ideen Ihrer Mutter zu verstehen. Wenn Sie nicht reden, werden Sie nie wissen, was in ihrem Kopf vorgeht. Und wenn Sie wissen, was in ihrem Kopf vor sich geht, ist es viel einfacher, sie zu verstehen und mit ihrem Verhalten zu argumentieren.


Kommunikation kann zwei Dinge bewirken, entweder sie kann aufbauen oder sie kann brechen. Wenn Sie mit dem Herzen sprechen, um miteinander zu hören, können Sie Lücken schließen, die sich im Laufe der Zeit in Ihrer Beziehung gebildet haben. Wenn Sie mit der richtigen Einstellung kommunizieren, werden Sie so viele Dinge erkennen, die Sie noch nie über Ihre Mutter gewusst haben.

Wann haben Sie das letzte Mal Ihre Träume und Ambitionen mit Ihrer Mutter bei einer heißen Tasse Kaffee geteilt? Wenn Sie sich nicht erinnern, ist es an der Zeit, Initiative zu ergreifen. 

2. Seid Freunde, aber wisst, wo ihr die Grenze ziehen sollt

Eine starke Freundschaft mit deiner Mutter aufzubauen, ist eine großartige Möglichkeit, eine Beziehung aufzubauen. Aber lassen Sie es uns klarstellen: Wenn Sie Ihre Mutter so behandeln, als wäre sie Ihre Freundin, ist dies möglicherweise nicht die beste Idee, um eine gesunde und positive Beziehung zu Ihrer Mutter aufzubauen.


Wir müssen es akzeptieren; Eine Mutter wird immer eine Mutter sein. Sie wird immer besorgt sein über das Essen, das Sie essen, und die Menschen, die Sie treffen, egal wie alt Sie werden. Das ist die offensichtliche Natur einer Mutter und wir müssen es so akzeptieren.

Sag deiner Mutter niemals, sie soll aufhören, sich Sorgen um dich zu machen, weil sie es nicht kann. Sie sind ihr Kind und sie wird immer auf Sie aufpassen, auch wenn Sie denken, dass Sie erwachsen genug sind, um für sich selbst zu sorgen.

Klatsch und Tratsch bis zu einem bestimmten Grad zu teilen ist gesund, aber Sie sollten immer wissen, wo Sie die Grenze ziehen müssen. Du kannst deiner Mutter nicht alles erzählen, was du deiner besten Freundin erzählen würdest. Einige Wahrheiten über Ihr persönliches Leben mögen bei Ihrer Mutter nicht gut ankommen und könnten zu einer offensichtlichen Ursache für Unbehagen zwischen Ihnen beiden werden.

Außerdem willst du deiner Mutter nicht erzählen, was du am College am verrücktesten gemacht hast oder was du mit Abenteuern machst. Auch das hängt davon ab, ob Ihre Mutter eine aufgeschlossene oder sehr konservative Frau ist. Seien Sie bereit, sich den Reaktionen zu stellen, die Sie möglicherweise erhalten, wenn Sie etwas sehr Intimes teilen.

Deine Mutter als Freundin zu haben, ist eine wundervolle Sache und könnte dir beide viel Glück bringen. Es wird auch Zeiten geben, in denen sie beschützerisch und besitzergreifend handelt, aber Sie müssen lernen, wie Sie mit solchen Situationen vorsichtig umgehen, ohne die Absichten Ihrer Mutter zu verletzen.

3. Respektieren und schätzen Sie sich gegenseitig

Frau, die ihre Mutter küsst

Wir alle brauchen ein bisschen Wertschätzung und ein bisschen Respekt. Vor allem Frauen müssen sich wichtig fühlen. Beziehungen beginnen zu gedeihen, wenn wir Menschen das Gefühl geben, wichtig zu sein. Wie weise ist es wichtig, dass Sie Ihrer Mutter klar machen, dass sie ein wichtiger Teil Ihres Lebens ist, und dass Sie ihr Zeit geben können, wenn sie Sie braucht.

Jede Mutter ist bemüht, ihren Kindern ein perfektes Leben zu ermöglichen. Sie kennen wahrscheinlich nicht einmal die Träume und Wünsche, die sie geopfert hat, nur um Ihnen das zu liefern, was Sie brauchen.

Alle Eltern tun es für ihre Kinder, aber das bedeutet nicht, dass ihre Bemühungen für selbstverständlich gehalten werden sollten. Jeder liebt ein wenig Wertschätzung. Danke zu sagen ist eine sehr wichtige Geste in jeder Beziehung.

Haben Sie Ihrer Mutter für alles gedankt, was sie für Sie getan hat? Wenn nicht, mach es! Die Haltung der Dankbarkeit wird Ihre Beziehung insgesamt auf eine andere Ebene heben.

Respekt vor deinen Eltern wird einen großen Beitrag zur Stärkung deiner Bindung zu ihnen leisten. Keine Rückantwort, kein unhöfliches Verhalten und keine Kritik! Und wer hört nach all den Jahren, in denen er sie mit Liebe und Fürsorge überschüttet hat, gerne so etwas von seinen Kindern? Gehen Sie also eine Meile in ihren Schuhen, verstehen Sie ihre Gefühle und ändern Sie Ihr Verhalten, wenn Sie glauben, dass es Ihrer Mutter schaden könnte.

4. Machen Sie Dinge zusammen

An gemeinsamen Aktivitäten teilzunehmen, leistet wirklich viel für eine Beziehung, insbesondere für Beziehungen, die im Laufe der Zeit unromantisch geworden sind. Es gibt eine Menge Dinge, die Sie und Ihre Mutter gemeinsam tun können, um sich gut zu verbinden.

Investiere deine Zeit für sie.Es ist ein großartiges Gefühl für Eltern, wenn ihre erwachsenen Kinder zwischen ihrem ach so geschäftigen Leben Zeit haben, sich an die Zeit zu binden. Wenn du Zeit mit deiner Mutter verbringst, wirst du ihr klar machen, dass sie wichtig für dich ist.

Forschungsstudien haben gezeigt, dass Menschen, die gemeinsam Aktivitäten durchführen, eine sehr glückliche und gesunde Bindung eingehen. Also raus und Pläne schmieden.

Sehen Sie sich gemeinsam einen Film an oder backen Sie gemeinsam einen Kuchen für einen besonderen Anlass. Wenn Sie Dinge tun, die Sie beide glücklich machen, kommen Sie sich emotional näher. Die einfachen Freuden des Lebens sind in den kleinsten Dingen verborgen.

Buchen Sie einen Tag im Spa, planen Sie ein Picknick für Sie beide oder lassen Sie sich einfach verwöhnen und gehen Sie einkaufen. Nachforschungen haben ergeben, dass Frauen beim Einkaufen am besten miteinander verbunden sind.

5. Denken Sie daran: Liebe ist ein Verb

Frau lacht mit ihrer Mutter

Wenn du deiner Mutter sagst, dass ich dich liebe, fühlt sie sich großartig, aber es ist noch besser, es durch dein Verhalten zu zeigen. Liebe sollte sich in deinem Verhalten, deiner Art zu reden und deiner Art, sie zu behandeln, widerspiegeln. Oft sagen wir "Ich liebe dich", verletzen aber die andere Person durch unsere eigenen Handlungen. Das ist keine Liebe. Liebe ist jenseits von Gefühlen, sie spiegelt sich in Handlungen wider.

Ein Überraschungsessen für Ihre Mutter zu kochen, sich von der Arbeit zu verabschieden, um bei ihr zu sein, wenn sie krank ist, oder Besorgungen für sie am Wochenende zu machen, sind nur einige der einfachsten Gesten, die zeigen, wie sehr Sie sie lieben. Sie müssen nichts Besonderes tun oder viel Geld ausgeben.

Eine Beziehung, die auf null Selbstfischmotiven basiert, ist die gesündeste von allen. Geben Sie niemals etwas und erwarten Sie etwas anderes als Gegenleistung. Versuche nicht, nett und nett zu ihr zu sein, wenn du etwas brauchst. Und wenn Sie bekommen, was Sie wollen, fliehen Sie einfach. Sie ist deine Mutter, sie wird herausfinden, dass du sie nur zu deinem eigenen Vorteil benutzt und dies könnte deine Beziehung sogar verschlechtern. Also sei vorsichtig, erwarte es nicht. Gib einfach weiter.

Wenn Sie mit ihr spazieren gehen oder zufällig Blumen für sie kaufen, und andere solche Liebeshandlungen lassen Sie Ihre Mutter fest daran glauben, dass Sie sie lieben. Geben ist sehr wichtig, wenn Sie nicht geben, wird sie sich niemals geliebt fühlen. Es müssen nicht immer Geschenke oder Geld sein. Lass dir Zeit!

Wenn deine Mutter mit all dem noch nicht vertraut ist, wird es sicherlich eine Weile dauern, bis sie in der Lage ist, die gleichen Gefühle und Verhaltensweisen dir gegenüber zu erwidern. Aber gib ihm etwas Zeit. Die Dinge werden sich genau so vor Ihnen entwickeln, wie Sie es erwartet haben, und Sie werden erstaunt sein, zu sehen, wie Ihre Beziehung zu Ihrer Mutter wächst und stärker wird als je zuvor.

Wenn Sie diese Tipps genau befolgen, können Sie eine gute Beziehung zu Ihrer Mutter aufbauen. Sie müssen sich auch daran erinnern, dass Sie diese Beziehung aus Liebe aufbauen und keinen Nutzen daraus ziehen. Jede Beziehung, die auf egoistischen Motiven basiert, kann niemals Glück und Erfüllung bringen. Und eine Beziehung, die aus Liebe und Fürsorge geboren wird, wird niemals schief gehen und Sie im Leben immer voranbringen.

Alles was Sie brauchen ist ein wenig Zeit, ein wenig Geduld und viel Liebe! 

3 Tipps wie Deine BEZIEHUNG sofort besser wird (Januar 2022)


Tags: Familientipps Lebenstipps Tipps für das wirkliche Leben

In Verbindung Stehende Artikel