3 Inspirierende wahre Geschichten der Vergebung

3 Inspirierende wahre Geschichten der Vergebung

Wenn wir auf die eine oder andere Weise Unrecht haben, ist es leicht, Hass oder Ärger zu empfinden. Die wahre Stärke liegt jedoch darin, Vergebung in uns selbst zu finden und loszulassen.

Von allen Emotionen und Gedanken, die uns nach einem herzzerreißenden oder erschütternden Ereignis durch den Kopf gehen, ist Vergebung normalerweise das Letzte. Wir empfinden oft Bestürzung und Wut und fragen: „Warum ich?“ All dies ist völlig natürlich, aber keiner von ihnen erlaubt es uns, von dem, was uns gezeichnet hat, abzuweichen und es zu vergessen. Manchmal kann es sich fast unmöglich anfühlen, denen zu vergeben, die uns Unrecht getan haben, und mit unserem Leben fortzufahren, aber in Wirklichkeit ist es der einzige Weg, vorwärts zu kommen. Vergebung ist das einzige, was uns wirklich von der Vergangenheit befreien und es uns ermöglichen wird, unser Leben neu aufzubauen.

Um Ihnen zu zeigen, dass Vergebung möglich ist, egal in welcher Situation, hier drei unglaubliche Frauen und ihre persönlichen Geschichten über Vergebung…

# 1 Rachelle Friedman Chapman

QuelleQuelle

Im Jahr 2010 und in der Nacht ihres Junggesellenabschieds hatte Rachelle Friedman Chapman das Gefühl, alles zu haben. Sie war voller Lebensfreude, sie sollte in weniger als einem Monat mit ihrem wundervollen Verlobten Chris Chapman verheiratet sein und sie wollte ihre bevorstehende Ehe mit all ihren Freunden feiern. Während einer von Friedmans Freunden am Pool herumhing, stieß er sie spielerisch ins Wasser, aber innerhalb von Sekunden ging der unschuldige Streich auf tragische Weise schief. Friedman fiel zuerst in das flache Ende des Beckenbodens und brach beim Aufprall zwei ihrer Wirbeltiere. Der Unfall lähmte Friedman augenblicklich von der Brust abwärts.


Wie durch ein Wunder bleibt Friedman bis heute so positiv wie immer. Sie war fest entschlossen, dass der Unfall ihr Leben nicht verändern würde, und zog sich aus der Depression zurück, um das Leben zu führen, das sie immer hatte. Ein Jahr später erfüllte sie sich ihren Traum, Chris zu heiraten. Unglaublich, Friedman und der Freund, der sie gestoßen hat, sind immer noch so nah wie immer. Sie erklärt: "Ich weiß, das ist schwer zu glauben, aber ich musste ihr nie vergeben, weil ich sie nie wirklich beschuldigt habe."

# 2 Christy Little Jones

QuelleQuelle

Christy Little Jones war 10 Jahre mit ihrem Ehemann verheiratet und Mutter ihrer vier Kinder. Sie glaubte, dass sie und ihr Partner Adrian glücklich verheiratet waren. Alles, was um sie herum zusammenbrach, als sie eine E-Mail erhielt, die lautete: Du kennst mich nicht, aber ich bin nicht mehr mit deinem Ehemann zusammen. Es tut mir leid, dass ich Ihrer Familie Schmerzen bereitet habe. Im Nu brach Jones 'Welt zusammen.

Jones konfrontierte ihren Ehemann sofort und, während er es zuerst leugnete, gab er innerhalb von Minuten zur Angelegenheit zu und bat sie, ihm zu verzeihen. Jones war am Boden zerstört und sagte: "Es war schwer für mich, Adrian nicht zu sagen, dass wir vorbei waren, und ihn so schwer verletzen zu lassen wie ich."


Doch schon bald klärte sich Jones 'Kopf und sie erkannte, dass sie zwei Möglichkeiten hatte: Für ihre Ehe kämpfen oder ein neues Leben für sich beginnen. Am Ende traf Jones eine bewusste Entscheidung, ihrem Ehemann zu vergeben, nachdem Adrian völlig sauber war und ihr alles erzählte, einschließlich dessen, wie er kürzlich die viermonatige Affäre beendet hatte. Heute gibt Jones zu, "Ihm zu vergeben war das Schwierigste, was ich jemals tun musste" und "Wir arbeiten weiterhin an Vertrauensproblemen", behauptet jedoch, dass ihre Ehe stärker als je zuvor ist. Das Ehepaar hat sogar kürzlich sein Eheversprechen erneuert, um zu beweisen, dass Jones die richtige Wahl für sich getroffen hat, auch wenn andere dies in Frage stellen.

# 3 Renee Napier und Mary Dickson

QuelleQuelle

Ein Kind zu verlieren ist der schlimmste Albtraum eines jeden Elternteils, aber für Renee Napier und Mary Dickson ist es Realität. Im Mai 2002 wurden ihre Töchter Meagan Napier (20) und Lisa Jo Dickson (20) von einem betrunkenen Fahrer geschlagen und sofort getötet. Während die Trauer der Mütter anfangs fast unerträglich war, waren sie entschlossen, es ihren Töchtern recht zu machen und anderen zu helfen. Sie warfen sich in ihre lokale Organisation Mütter gegen Trunkenheit am Steuer (MADD); Napier finanzierte sogar Die Meagan Napier Foundation um sicheres Fahren zu fördern und letztendlich Leben zu retten.

Während es für die Mütter leicht gewesen wäre, den betrunkenen Fahrer Eric Smallridge für den Rest ihres Lebens zu hassen, entschieden sie sich für einen anderen Weg. Sie vergab ihm, dass er ihren Kindern das Leben genommen hatte. Während er seine Strafe verbüßte, durfte Smallridge Napier zu einigen ihrer MADD-Veranstaltungen begleiten und seine Geschichte mit anderen teilen, um seine Fehler nicht zu begehen. Napier und Dickinson wollten zeigen, wie tief ihre Vergebung ging, und um ihre Botschaft noch weiter zu verbreiten, forderten sie die vorzeitige Freilassung von Smallridge im Gefängnis und siegten letztendlich.

Diese unglaublichen Taten der Vergebung mögen für einige von uns schwer vorstellbar sein, aber sie haben den beteiligten Frauen geholfen, die Bruchstücke ihres Lebens aufzugreifen und trotz aller Widrigkeiten friedlich zu leben. Vergebung ist vielleicht nicht immer der einfachste Weg, aber am Ende ist es oft der lohnendste.

Titelbild: www.rachellefriedman.com

Unbroken: Weg der Vergebung - Trailer (Februar 2023)


Tags: Vergebung inspirierende Menschen

In Verbindung Stehende Artikel